Willkommen! - Dr. Christian Pinter - Astronomische Beobachtungstipps

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Es ist nicht schwer, mit eigenen Himmelsbeobachtungen auf den Spuren berühmter Astronomen wie Galileo Galilei oder Johannes Kepler zu wandeln. Dazu reichen oft schon einfache Instrumente aus.

Galileis Zeichnung der Mondoberfläche.
Foto © Pinter
    Aktuelle Highlights

    In der zweiten Nachthälfte lassen sich die Riesenplaneten Jupiter und Saturn beobachten. Der mächtige Jupiter präsentiert Wolkenbänder, den Großen Roten Fleck und vier seiner Monde. Saturn besticht vor allem mit seinem ausgedehnten Ringsystem.

    Am 5. Juni ereignet sich eine partielle Halbschatten-Mondfinsternis knapp überm Südosthorizont: Ein Schauspiel mit schwachem Kontrast.

    Die Saison der Leuchtenden Nachtwolken (NLCs) hat begonnen. Tauchen sie am Nordhimmel über Wien auf?


    Übrigens:
    Ich verkaufe wieder Gebrauchtes mit Bezug zur Astronomie auf willhaben.at
     
    Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü